Menu
Punkte

Ich arbeite in

Weiter

Bitte habe einen Moment Geduld, die Seite wird für dich personalisiert.

Ein überzeugendes Angebot bringt Profit
Dein Fokus sollte möglichst auf einen hohen Deckungsbeitrag und auf die am stärksten nachgefragten Speisen gerichtet sein, so kannst du die Kosten für den Lieferdienst besser abdecken. Mit Zusatzangeboten, wie Getränken, ergänzenden Zutaten, Vor- und Nachspeisen kann der Deckungsbeitrag einfach und schnell erhöht werden. Zudem kann dein Kunde dann auch flexibler das eine oder andere „Extra“ bestellen. Darüber hinaus kannst du mit diesem breiteren Speisenangebot wunderbar Aktionspakete schnüren, die du dann zum Vorzugspreis oder mit einem Bonus-Getränk anbieten kannst.

Kombinationsmöglichkeiten machen eine Take-Away-Speisekarte interessant:

Menü-Icons 1
Menü-Icons 2

Impulskäufe sind ein wichtiger Verstärker und häufig sogar noch profitabler
Viele Kaufentscheidungen sind spontan, das trifft auch bei der Essensbestellung zu. Gerade wenn man Hunger hat oder die Bestellung in der Familie diskutiert wird, kommt schnell das eine oder andere Gericht, wie zum Beispiel ein Dessert hinzu.

Glacespezialitäten sind das Impulsprodukt schlechthin und für Selbstabholer eine ziemlich grosse Verlockung, insbesondere im Sommer und wenn Kinder dabei sind, aber auch, wenn man als Gast mal kurze Zeit auf seine Speise warten muss. Viele der beliebtesten Glacesorten auf dem Schweizer Markt gibt es von Lusso und entsprechend aufmerksamkeitsstarke Werbetafeln, um das Geschäft zusätzlich anzukurbeln stehen hier ebenfalls bereit.

 

DIE WÜNSCHE DER ZIELGRUPPE ERKENNEN UND DARAUF EINSTELLEN

Die Essensbestellung online oder per Telefon kann schon mal deutlich von der im Restaurant abweichen. Es geht auch nicht immer um die einfachen Standards wie Pizza oder Bami Goreng. Ein Blick in die Statistik kann dabei hilfreich sein, das eigene Angebot zu optimieren. Was man in Hinblick auf die Anzahl der Pizzalieferdienste vielleicht nicht sofort vermutet ist, dass besonders Schweizer auch gerne frisch und gesund bestellen. Salat gehört in der Hälfte aller Kantone zu den Top 3 bei den Lieferbestellungen. Und auch wenn die regionalen Unterschiede bei den Gerichten oft ziemlich gross sind, wenn es ums Dessert geht, sind sich die Schweizer wieder einig: Süss und cremig soll es sein. Tiramisù ist der absolute Favorit und Mousse au Chocolat belegt Platz 2.

Quelle: Tagesanzeiger.ch, Welches Essen sich Schweizer am liebsten liefern lassen, Januar 2021

In unseren „Boxes“ haben wir für dich als Anregung bereits ein paar zielgruppenspezifische Take-Away-Pakete zusammengestellt, probier sie einfach mal aus:

 

DIE OFFICE BOX

Gerade in der Mittagspause haben Angestellte oft wenig Zeit, möchten sich aber dennoch ausgewogen und leicht ernähren.
Ob im Büro oder im Homeoffice, der Mittagstisch sollte unkompliziert sein und sich positiv auf die geistige Leistungsfähigkeit auswirken. Mit vielen vitaminreichen und frischen Zutaten haben wir hier für dich ein trendig modernes Paket kreiert. Salat, Müsli, frische Früchte, Bowl oder Smoothie sind Komponenten, die man ganz easy auch mal nebenher am Laptop essen kann, die nicht belasten und die notwendige Power haben, um den Office-Alltag gut zu überstehen.

Hier geht‘s zu den Rezepten

 

DIE STUDENT BOX

Diese Box steht eigentlich für alle, denen bewusste Ernährung wichtig ist und die gerne auch mal exotisch-vegane Rezepte bestellen.
Speisekarten mit möglichst breitem pflanzenbasiertem Angebot, kommt eine immer grössere Bedeutung zu. Mit einem Take-Away-Konzept, das genau auf diese Bedürfnisse zielt, sprichst du gerade junge, mobile Szene-Gäste an. Wenn dein Angebot hier punktet, spricht sich das schnell herum - mit Ramen-Suppe, veganem Curry oder fleischlosen Burgern bist du dabei. Besonders beliebt bei dieser Zielgruppe ist die Marke Ben & Jerry’s, die neben feinem Glace auch mit der Fairtrade-Zertifizierung und einem breiten veganen Angebot überzeugt.

Alle Rezepte findest du hier

DIE WORKER BOX

Die körperlich hart arbeitenden Kollegen mögen Klassiker und dabei darf es gerne etwas deftiger sein.
Mal schnell was auf die Hand, ohne Firlefanz und etwas, das einfach satt macht. Die klassisch herzhafte Küche ist bei dieser Zielgruppe in der Regel nach wie vor die erste Wahl. Ob Bratwurst mit kräftiger Zwiebelsauce, eines der Schweizer Lieblingsgerichte schlechthin, ein Fleischkäse-Sandwich mit Pfiff oder gerade für den Sommer ein herzhafter Wurstsalat, ein anerkennendes „passt perfekt“ ist dir mit dieser Auswahl sicher.

Hier geht‘s zu den Rezepten

DIE FAMILY BOX

Der Vorteil liegt auf der Hand: Wenn das Angebot stimmt, bringt eine Familie pro Bestellung einfach mehr Umsatz.
Voraussetzung ist, dass für jeden etwas auf deiner Karte steht. Das geht am besten mit den drei klassischen „Ps, - also “Take-Away- und Delivery-Gerichten wie Pizza, Pasta und Pommes in allen Variationen. Wichtig für einen hohen Umsatz sind aber auch möglichst viele Impulskäufe und die kommen nicht nur von den Kindern. Kleine Ergänzungen, wie Nuggets oder ein Extra-Glace, sind dafür perfekte Beispiele. Ob Gross oder Klein, mit der Family Box lässt du keine Wünsche offen.

Hier findest du die passenden Rezepte

 

DIE SENIOR BOX

Sie steht nicht für Altersbeschränkungen, sondern einfach für ein Angebot, das echten Zusatzumsatz ausserhalb der Stosszeiten bringt.
Nachmittags ein feines Stückchen Kuchen und dazu noch einen Kaffee. Das hört sich vielleicht nicht wie der letzte Schrei an, ist aber immer noch sehr beliebt. Mit dieser Box haben wir für dich ein „Afternoon-Paket“ geschnürt, dass du mit wenig Aufwand vorbereiten kannst. Der Vorteil: damit bedienst du eine Zielgruppe, die bisher eher bei Bäckereien und nicht so sehr bei etablierten Lieferdiensten im Fokus steht. Ein einfaches, aber lukratives Zusatzgeschäft, nicht nur bei Senioren.

Alle Rezepte findest du hier

DER SANDWICH CLUB

Das „belegte Brot“, besonders unkompliziert und wohl eines der traditionellsten Take-Away-Angebote, wird hier ganz neu interpretiert.
Angesagte Rezepturen für jede Zielgruppe, hippe Zutaten, Verkaufshilfen und reichlich praktische Tipps, die dein Take-Away-Geschäft ankurbeln. In unserem Sandwich Club findest du weit mehr, als man im Allgemeinen mit belegten Broten verbindet. Wir zeigen dir, wie du diesen langanhaltenden „Good-Food-Mega-Trend“ optimal für dich nutzt und vor allem, wie du ihn einfach und profitabel in dein Gastronomiekonzept integrieren kannst.

Hier geht’s zum Sandwich Club

Start
Produkte
Favoriten
Warenkorb
Menü